Dr. Jeblinger - Lexikon

Zurück

Behandlungsablauf

Der Behandlungsablauf beim Zahnarztbesuch ist durch eine sinnvolle Folge von Untersuchungs- und Behandlungsschritten einerseits und durch die Richtlinien des schweizerischen Zahnarztverbandes andererseits geregelt. Mit diesen Richtlinien wird ein hoher Qualitätsstandard festgelegt, an welchen sich die Zahnärzte halten sollen.

Im Folgenden erläutere ich Ihnen mein Vorgehen. Es ist hier nicht möglich, alle Varianten abzubilden. Für jeden Patienten lege ich einen angepassten Vorgehensplan fest. Sie erhalten hier einen grundsätzlichen Einblick.

Ihr Besuch in meiner Praxis

Im Normalfall melden Sie sich bei mir für eine Untersuchung, Zahnreinigung oder Notfallbehandlung an. Die Öffnungszeiten meiner Praxis habe ich so festgelegt, dass die Termine meistens Ihren Wünschen und Bedürfnissen entsprechend vereinbart werden können.

Auf Grund eines umfangreichen Untersuchs erstelle ich eine allgemeine und lokale Diagnose. Die Grundlagen dazu bilden die Beurteilung der Zähne: Vitalität der Zähne, Zustand des Zahnfleischs, der Zahnwurzenl und der Kieferknochen, der Gebiss-Funktion, der Schleimhautverhältnisse und der Ergebnisse der Röntgenbildanalyse.

Ich erläutere Ihnen, wie ich den Zustand Ihrer Zähne (gesamtes Kauorgan) beurteile. Weiter erfahren Sie von mir, welche Massnahmen und Behandlungen aus meiner Sicht ergriffen werden sollten, um die einzelnen Funktionsträger und das gesamte Kauorgan möglichst lange gesund zu erhalten.

Danach erstelle ich Ihnen einen Therapieplan inklusive Kostenschätzung in mehreren Varianten. Auf der Basis dieser Fakten können Sie entscheiden, welche Eingriffe Sie vornehmen lassen wollen.

Teil- oder Gesamtsanierung?

Teilsanierungen werden z. B. dann vorgeschlagen, wenn alte Füllungen vorhanden sind und ein Teil davon zwecks Stabilisierung und Erhaltung der gesunden Zahnsubstanz ersetzt werden müssen. Die „Gesamtsanierung“ der Zahnfüllungen kann über mehrere Jahre verteilt werden.

Gesamtsanierungen sind u.U. dann unumgänglich, wenn zum Beispiel die Bezahnung eines Kiefers zusammenhängend ist (z. B. totale Brücke, totale Prothese oder Kombinationen) und das gesamte Fundament (Zahnfleisch und Kieferknochen) auf Grund von Entzündungen (die Ursache können krankmachende, aggressive Bakterien sein) behandelt werden muss.

Therapieform und Zeitraster

Je nach Therapieform muss bei den Behandlungen ein Zeitraster, der auf die biologischen Verhältnisse Rücksicht nimmt, eingehalten werden.

Nach Beendigung der Therapie empfehle ich eine regelmässige Nachsorge und Betreuung (Recall) zur präventiven Kontrolle. So kann sichergestellt werden, dass etwaige Veränderungen Ihres „Kauorgans“ frühzeitig erkannt werden und grosse, teure Eingriffe auf ein Minimum reduziert werden können.

Siehe auch