Dr. Jeblinger - Lexikon

Zurück

Bleaching (Zähne bleichen)

Vertrauen Sie in Sachen Zähne auf uns und lassen Sie sich fachmännisch beraten. Bleaching Zürich bei Dr. med. dent. Peter Jeblinger.

Das Verfärben der Zähne mit zunehmendem Alter ist ein natürlicher Prozess. Die Zähne werden in ihrer Farbe intensiver (meist Gelbverfärbung) und zusätzlich grauer. Diese natürliche Farbveränderung kann durch äussere Einflüsse wie den Genuss von Tabak, den Konsum von Lebensmitteln (Tee und Kaffee) oder Medikamenteneinnahme zusätzlich verstärkt werden. Die Farbunterschiede der Zähne bei Erwachsenen ist teilweise beträchtlich.

Die Zähne können mit chemischen Mitteln gebleicht werden. Dem Zahnarzt stehen dazu zwei verschiedene Behandlungsmethoden zur Verfügung:

Bleichen in der Praxis

Das Bleichen in der Praxis mittels Bleichgel und Gummituchschutz (Kofferdam) dauert etwa eine Stunde und bringt ein sofortiges Resultat zum Vorschein. Der Nachteil dieser Methode ist, dass die Behandlung mit den späteren Wiederholungen relativ aufwändig und teuer ist.

Bleichen zu Hause

Das Bleichen zu Hause (Homebleaching) bedingt die Anfertigung von Bleichschienen mittels vorgängiger Abdrücke. Das anschliessende Bleichen findet dann mit einem niederprozentigen Bleichgel individuell zu Hause statt und kann in festgelegten Intervallen wiederholt werden. Die Bleichschienen können über Jahre wiederverwendet werden. Seit einiger Zeit sind auch Bleichmittel zum Aufpinseln erhältlich (Bleich-Lack). Hier kann auf die technische Anforderung von Schienen verzichtet werden. Dies ist die günstigste Variante, das Resultat ist allerdings am wenigsten kontrollierbar, da ein ungleichmässiges Auftragen des Lackes zu ungleichmässigen Resultaten führen kann. Es können auch oft Farbunterschiede innerhalb einer Zahnreihe, also zwischen Nachbarzähnen ausgeglichen werden. Damit wird ein natürliches Erscheinungsbild zurückgewonnen und allfällig stark verfärbte „Blickfänge“ eliminiert.

Bleichen 1aBleichen 1bBleichen 2aBleichen 2bBleachingVivastyleKeramikverblendung 1Keramikverblendung 2Keramikverblendung 3aKeramikverblendung 3b