Dr. Jeblinger - Lexikon

Zurück

Daumenlutschen

Daumenlutschen, Fingersaugen oder Lippenbeissen sind Gewohnheiten der Kinder, die oft ganz harmlos beginnen. Diese können im Laufe der Zeit zu hartnäckigen Unsitten werden. Dadurch entstehen ungünstige Krafteinwirkungen auf Zähne und Knochen. Diese können nicht nur die Milchzahnstellung sondern auch die Stellung der bleibenden Zähne verändern.

Gelegentliches Lutschen und Saugen am Finger oder am Schnuller ist bis zum Alter von drei Jahren normal. Ist dieses Lutschen eine gelegentliche Aktivität, so besteht kein Grund zur Sorge. Ist dieses Lutschen und Saugen jedoch eine tagelange Beschäftigung, kann die Zahnstellung massiv beeinträchtigt werden. Konsultieren Sie möglichst früh Ihren Zahnarzt.