Dr. Jeblinger - Lexikon

Zurück

Parafunktionen

Das Knirschen und das Pressen mit den Zähnen bezeichnet man als Parafunktionen. Die Parafunktionen treten tagsüber vor allem in stressbedingten Situationen, bei psychischer Anspannung, Ärger, Nervosität, starker Konzentration auf und dann aber vor allem auch nachts im Schlaf.

Mit dem Knirschen und Pressen versucht der Körper Hindernisse zu beseitigen oder auch auf eine falsche vertikale Dimension (Bisshöhe) zu reagieren. Das ständige Knirschen führt dazu, dass die Zähne nach und nach, in extremen Fällen buchstäblich bis aufs Zahnfleisch, abgeschliffen werden. Die dauernde Belastung beschädigt die Kiefergelenke und eventuell den Zahnhalteapparat.